Maisprach – Buus – Wintersingen

Wanderleiter: Peter Schär
Datum: 27. Februar 2019
Teilnehmer: 18
Wanderzeit: 3 1/2 Std.
Route: Rebenweg Maisprach – Buus – Wintersingen

Bei prächtigstem Frühlingswetter starteten wir mit unserer Wanderung über den Oberbaselbieter Rebenweg in Maisprach. Bald erreichten wir den ersten Rebberg, den „Sonnenberg“ von Maisprach. Dann kamen wir zum Rebberg „Röti Reben“. Dort konnte man einen Blick zurück nach Maisprach werfen. Schon bald erreichten wir den Rebberg „Leig“ der Gemeinde Buus. Von dort begann der Abstieg ins Dorf Buus.

Im Restaurant Rössli wurde uns ein feines Mittagessen serviert. Fast alle bestellten zur Krönung noch eine köstliche, hausgemachte Crèmeschnitte. Dank der raschen und kompetenten Bedienung konnten wir frühzeitig zum zweiten Teil unserer Wanderung aufbrechen.

Mit zügigen Schritten erreichten wir das Binzholdental und kamen alsbald zum Hof „Riederen“. Danach, beim „Staufenhof“ schalteten wir eine kurze Pause ein. Von der Rickenbacher Höhi mussten wir ein Stück auf der Fahrstrasse zurücklegen, um dann in den Weg zum Wintersinger Rebberg „Wildholde“ einzubiegen. Beim dortigen „Räbhüsli“ hielten wir an. Dort angelangt, hatten wir eine grosse zeitliche Reserve, um den Bus in Wintersingen zu erreichen. Deshalb nutzen wir die vorhandenen Sitzgelegenheiten, um den herrlichen Sonnenschein und die schöne Aussicht zu geniessen. Schliesslich war es Zeit, um den letzten Abschnitt unserer Wanderung anzutreten. So erreichten wir nach einem letzten Abstieg die Bushaltestelle in Wintersingen. Ein schöner, unvergesslicher Wandertag kam dort zum Abschluss.

Fotos: Peter Glaser