Waldenburg – Rehag – Bölchen – Läufelfingen

Mittwoch, 14. Oktober 2020
Tourenleiter Peter Siegrist
11 Teilnehmer*innen
Mit der schmalspurigsten WB erreichen wir den Bezirkshauptort Waldenburg, 524 m.ü.M. Für die Meisten von uns war der Beginn unserer Wanderung kaum bekannt: über den Adelberg (hintere Gasse im Stedtli) durchs Törli stiegen wir hinter der „Uhrenfabrik“ steil hinauf ins Gersteltäli. Unterhalb Spitzenflühli vorbei stiegen wir von Süden her auf an den Rehag, westlich von der Gerstelfluh. Dort weiter der Rehag-Krete entlang zum Panzertürmli bei der Lauchweid. Leider sahen wir dort keine Gämsen… und weiter stiegen wir an historischen Schützengräben vorbei bis auf die Bölchenfluh, 1099 m.ü.M. Mittagessen aus Rucksack. Für den Abstieg wählten wir die vom Militär anno 1914 bis 1915 erbaute Südstrasse. In der Bergwirtschaft Chambersberg konnten wir bei wärmender Sonne Getränke konsumieren und das bald 400 Jahre alte Haus bewundern. Weiter wanderten wir am Schmutzberg vorbei hinunter nach Läufelfingen, 565 m.ü.M., Wanderzeit 5 h 15 min.